Im Pfaffengrund daheim, in der Metropolregion zu Hause und i

Liebe Heidelbergerinnen und Heidelberger,

vor wenigen Tagen titelte die Stuttgarter Zeitung anlässlich der Regierungsbildung in Italien, ob „die neue Regierung Europa in den Abgrund zieht“, da diese ja nicht gerade als europafreundlich eingestuft werden kann. Als in Polen geborener junger Mensch habe ich ja Erfahrung mit einer europakritischen Regierung. Es ist kein Geheimnis, dass ich diese Skepsis gegenüber Europa nicht teile. Brüssel und Straßburg scheinen so anonym und fern? Weit gefehlt!Europa bedeutet regionale Zusammenarbeit und wenn von Europa der Regionen gesprochen wird, dann macht Europa für uns an der Grenze zum hessischen Viernheim eben nicht halt.

Mit Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz haben wir drei Bundesländer, die unsere Region Rhein-Neckar gebietstechnisch umfassenStarke Regionen sind die Basis für ein Europa der Regionen, ein Europa der Vielfalt, in dem Entscheidungen regional und bürgernah getroffen werden und in der Zusammenarbeit Potenziale hebt und den Einzelnen durch solidarisches agieren stärkt – all das ist die Basis unserer Metropolregion, bei der die Zusammenarbeit nicht an den Ländergrenzen endet. Eine attraktive Region, in der sich Menschen wohlfühlen, leben und arbeiten ist ein Standortfaktor für Wirtschaft und Wissenschaft. Regionale Zusammenarbeit bedeutet einheitliche Rahmenbedingungen zu schaffen um Herausforderungen wie Digitalisierung, demographischer Wandel, Energiewende und Klimaschutz sowie neue intelligente Mobilitätsformen zu meistern. Denn: Rhein-Neckar ist bereits heute ein Vorbild für kooperativen Föderalismus und über den Tellerrand schauen bedeutet eben zusammenzuarbeiten um gemeinsam mehr zu erreichen. 

 

Soziale Netzwerke

Online Spenden

Online Spenden

Counter

Besucher:341628
Heute:11
Online:1